Skip to content

Entwurfsprojekt – POROUS SPACE – SoSe 2014

 

Thema. Übergreifende theoretische Grundlage des Semesters ist der Begriff des Anthropozän (Crutzen), der unser Zeitalter beschreibt, in dem der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist. Viele der Prozesse, die unser Leben bestimmen, sind hybride Kombinationen, in denen sowohl natürliche als auch menschliche Faktoren eine Rolle spielen. Für Architekten stellt diese Situation eine faszinierende Aufgabe dar, herkömmliche Grenzziehungen zwischen Stadt, Architektur und Natur zu hinterfragen.

Aufgabe. In Anlehnung an das diesjährige Thema der Architekturbiennale in Rotterdam „Urban by Nature“, deren Besuch Teil des Entwurfsprojektes ist, werden im Projekt hybride Typologien zwischen Architektur und Landschaft entworfen. Dabei spielt der Begriff der Porosität in unterschiedlichen Lesarten, von einer kulturellen (Benjamin) technischen

Methodik. In eine Recherchephase zu Beginn des Semesters wird die Beziehung zwischen Architektur und Landschaft analysiert und Ideen für innovative poröse Entwurfsmuster gesammelt. Dieser gemeinsame Katalog von Ideen wird im zweiten Teil des Semesters Grundlage für konkrete architektonische Vorschläge.

http://iabr.nl/media/document/original/iabr_2014_introduction.pdf
http://landartgenerator.org

No comments yet

Leave a Reply

Network-wide options by YD - Freelance Wordpress Developer